Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


http://myblog.de/weristverajohnson

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ihr macht Sachen...

Heute erzähle ich euch gleich von mehreren Charakteren und um ehrlich zu sein, habe ich ein wenig Angst vor dieser Aufgabe... Die zwei Hauptfiguren meiner heutigen Ausführung heißen Yin und Yang und deren Anhang nenne ich Pumba und Elmira. Ja ich weiß, dass klingt jetzt schon kompliziert, aber ich werde mir Mühe geben, Licht ins dunkle zu bringen! Folgendes... Auch Yin und Yang habe ich indirekt durch meine Sklavenarbeit bei der bösen Hexe kennengelernt... Und auch die beiden sind nicht mehr aus meinem Alltag wegzudenken... Irgendwie führen wir eine merkwürdige Beziehung miteinander, denn obwohl ich eigentlich nix mit der Beziehung der beiden zu tun habe, bin ich stets darum bemüht, dass "mein Yin und Yang immer im Einklang miteinander sind"! Das ist manchmal ein sehr schwieriges Unterfangen, aber ich liebe es von einer Flutwelle an Vorwürfen überschüttet zu werden (die natürlich nicht mir gelten!) und nach einer gewissen Zeit, wie Moses, mit meinem imaginären Gehstock die Wassermassen zu trennen und den wieder eingekehrten Frieden zu genießen! Dann komm ich mir immer so weise vor! :-P Ich hab mich übrigens dazu entschieden die beiden Yin und Yang zu nennen, weil sie irgendwie auf eine Art und Weise sowas von unterschiedlich sind und auf der anderen Seite haben die sich gesucht und gefunden, denn nur mit dem jeweils Anderen sind sie vollständig... Aber nur wenn sie im Einklang mit einander sind, ergeben die ein rundes, glattes Ganzes...Sonst ähneln sie eher einem Seeigel! Außerdem haben die beiden eine Gabe dafür Dinge komplizierter zu machen als sie sind. Dann aber, von einem Tag auf den anderen gibt es eine Lösung, die 10 Probleme gleichzeitig löst, die die beiden allerdings bereits ne menge Kraft gekostet hat... Ein Beispiel aus der Praxis: Als Yang bei Yin einzog, brachte er ca. 5 Kleidungsstücke mit. Yin integrierte diese mit in ihren Schrank, allerdings so, dass Yang seine Klamotten seit dem nie wieder zu sehen bekam... Ca. 1 Jahr später beschlossen Yin und Yang "Rassentrennung" im Kleiderschrank einzuführen...Seit dem trägt Yang wieder Herrenkleidung... :-P Außerdem besitzen Yin und Yang beide jeweils einen Hund (hier kommen Pumba und Elmira in Spiel), der seinem Herrchen / Frauchen 1 zu 1 gleicht. Ich weiß gar nicht ob den beiden das so bewusst ist, aber spätestens wenn sie meinen Link erhalten und diesen Beitrag lesen, werden sie sagen: "Was ist mit dir eigentlich nicht in Ordnung, Vera?!" und dann noch: "Aber du hast feste Recht!"... Pumba ist ein sehr liebenswerter Schloppsi, der Figurprobleme hat und nicht in der Lage dazu ist, sich gegen negative Einflüsse in seiner Umgebung zu wehren. Er ist sehr sensibel und daher sehr auf die Unterstützung und Liebe seiner Liebsten angewiesen; denn trotz kraftvollem Auftreten ist er innerlich zart und zerbrechlich... Genau wie sein Frauchen...Yin... Elmira hingegen ist hyperaktiv, frech und nicht in der Lage dazu, ihre eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen... Regelmäßig traut sie sich zu viel oder zu wenig zu... Sie wirkt auf den ersten Blick sehr fröhlich und stark, blickt man jedoch hinter die Fassade, merkt man erst wie zerbrechlich sie wirklich ist... Würde sie nur niemals zugeben!^^ Statt zu jaulen, um ihrem Herrchen zu zeigen, dass sie nicht vom Tisch runter kommt, springt sie lieber und bricht sich dabei die Pfote... Ja ja...auch hier könnte ich den Namen Elmira einfach durch Yang ersetzen... Ich, mein Yin und mein Yang sind jedoch ein unschlagbares Team! Und in unserer geheimen Verbindung mit dem Namen "Evil plans an other stuff", schmieden wir täglich neue Pläne um die Weltherrschaft an uns zu reißen! Also haltet euch fest Leute! Denn unsere Pläne nehmen langsam Gestalt an und wenn es soweit ist, werden wir nicht mehr zu stoppen sein!! DANKE <3 -VJ
15.2.15 12:14


Ich hab auch immer was zu sagen...

Mir ist vor ein Paar Tagen die Idee gekommen einen eigenen Blog zu schreiben...Warum? Tja, gute Frage eigentlich... In erster Linie liegt es wohl einfach daran, dass ich mein Leben sehr genieße und all die kleinen Dinge die täglich so passieren, gern mit den Menschen teile, die mir wichtig sind... Diese Menschen sind es auch, denen ich dieses Festhalten meiner Gedanken widmen möchte... Außerdem sagte jemand vor einigen Tagen zu mir, die positiven Dinge würden viel zu selten ausgesprochen! Und sie hatte Recht...Ich möchte also die Möglichkeit nutzen, all diese positiven Dinge in meinem Leben auszusprechen! Da dieser Blog vorrangig meinen Liebsten gewidmet ist, ergaben sich vor dem schreiben bereits einige Fragen...Mit wem fange ich an? Und fühlen sich dann die Anderen nicht benachteiligt? Und was will ich überhaupt schreiben? Na ja...ich gehöre zwar zu der Art Mensch, die gern alles unter Kontrolle haben, und auch 10x schauen ob die Kaffeemaschine auch wirklich aus ist, bevor man das Haus verlässt, aber in diesem Punkt kam die Entscheidung recht spontan und ist auch indiskutabel...Denn Vera's Bauchgefühl ist in 99,99% aller Fälle richtig! Der erste der auf dieser Seite also "geehrt" werden solll, ist ein mir sehr nahe stehender Freund- ich nenne ihn hier Hänsel, denn als Hänsel und ich uns kennen lernten, waren wir, ähnlich wie im Original, beide im Lebkuchenhaus der bösen Hexe gefangen... Heute ist Hänsel frei, da die böse Hexe Hänsels Geruch von Intelligenz und Menschlichkeit und seinen süßen Geschmack von Liebenswürdigkeit nicht mehr ertragen konnt, und ihn darum freiwillig von die Tür gesetzt hat! (wie kann man nur so dämlich sein?!) Ich (in dem Fall Gretel) bin eine kleine Rebellin und habe den Absprung, aus eigener Kraft, bereits vor Hänsel geschafft! Allerdings muss ich zugeben, dass ich einen Packt mit dem Teufel geschlossen habe und dadurch die böse Hexe momentan noch zwischendurch besuche, um meinen Teil der Abmachung einzuhalten... Aber nun zurück zu der Geschichte von mir und Hänsel... In der ersten Zeit dachte ich immer, Hänsel erkrankt spontan an einer mittelschweren "Magen-Darm-Infektion" bei dem bloßen Anblick meiner Person und auch ich überschüttete ihn jetzt nicht unbedingt mit überschwänglichem Interesse... Das lag vielleicht daran, dass zwei Menschen (auf den ersten Blick) unterschiedlicher nicht sein könnten! Ich- schrill, laut, offen und sehr... "präsent"; Er- ruhig, in sich gekehrt, eher verschlossen und still. Es war auch nicht so, dass wir uns nicht mochten, aber ich denke wir hatten anfangs einfach nicht das nötige Interesse am jeweils anderen, um diese Bekanntschaft in irgendeiner Form zu vertiefen... Ich habe keine Ahnung wodurch und wann eigentlich das Blatt sich zu wenden begann, Fakt ist jedoch, dass der liebe Hänsel heute kaum noch aus meinem Leben wegzudenken ist! Ich habe auch keine Ahnung was uns da genau verbindet und warum es so ist, aber es ist sehr schön einen Menschen wie ihn "Freund" nennen zu dürfen... Er ist auch mit ein Grund dafür, dass ich gerade an meinem PC sitze und diesen Blog verfasse! Vor zwei Tagen sagte er nämlich zu mir: "Du hast auch immer etwas zu sagen!" und verdränge ich hierbei die Tatsache, dass er mir damit eigentlich sagen wollte: "Vera, geh mir nicht auf die Nerven und halt doch ein Mal deine Klappe!", dann muss ich ihm Recht geben! Ich hab wirklich immer was zu sagen! Hänsel ist auch der einzige Mensch auf dieser Welt, der mir so unheimlich viel gibt, allein durch Worte und seine Anwesenheit...Und die muss noch nicht ein mal räumlich gemeint sein; es reicht mir zu wissen, dass er da ist! Außerdem schafft es niemand anderes so stark mich zum Nachdenken zu bringen, wie er! Er hat eine ganz spezielle Art mir Dinge zu sagen und häufig denke ich, ich sollte DRINGEND seine Aussagen aufschreiben, um sie in späteren Lebenslagen anderen Menschen als Ratschlag mitgeben zu können! Und mit nur wenigen Leuten kann ich über so viele ernste Dinge so lachen, wie mit ihm... Ein super Beispiel hierfür ist Hänsels neuste Aussage zu meiner ewigen ON-OF-Beziehung: "Vera, das verstehe ich nicht! Wenn Frauen die Wahl zwischen einem Kalbsschnitzel und einer Pommes Rot-Weiß haben, WARUM in aller Welt entscheiden sie sich denn dann für die Pommes???" Und jetzt denkt mal darüber nach! Das was ich euch eigentlich damit sagen will: Ich wünsche jedem Menschen auf dieser Erde einen Hänsel! Denn ein Hänsel lässt nicht nur die Sonne in euer Leben wenn dieses mal voller Wolken und Niederschlag ist, NEIN Hänsel haut auch Frau Holle eins auf die Nase, wenn nötig! Und alles nur weil es Hänsel wichtig ist, dass es euch gut geht... Leider vergisst Hänsel es hierbei häufig, auch an sich selbst zu denken! Darum habt immer ein Auge auf ihn !!! Er ist es definitiv wert... DANKE ! <3 -VJ
14.2.15 22:02





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung